Besucherinnen und Besucher

Die Helene-Lange-Schule hat jährlich sehr viele Besucherinnen und Besucher.

Wir freuen uns darüber und sind natürlich auch ein wenig stolz darauf.

Bitte haben Sie aber Verständnis dafür, dass Sie manchmal eine längere Wartezeit in Kauf nehmen müssen, wenn Sie uns besuchen wollen. Also planen Sie bitte rechtzeitig.
Grundsätzlich ist unser Besuchertag der Dienstag. Abweichungen davon können wir nicht organisieren.

Sie können bei uns:

  •  Einen Vortrag zum Schulkonzept
  •  Eine Schulführung
  •  Unterrichtshospitation
  • Gespräche mit Schülern und Kollegen

anfragen.

 

All dies natürlich in einem machbaren Umfang – wir haben schließlich alle eine ganz normale Unterrichtsverpflichtung. Kombinationen dieser Formen sind durchaus üblich.
Unsere Kontaktadresse hierfür ist

besucher@helene-lange-schule.de. 

Bitte wenden Sie sich zu diesem Zweck ausschließlich an diese Adresse. Sie erhalten sehr zeitnah eine Reaktion auf Ihre Anfrage. Verantwortlich für die Besucher und Hospitanten an unserer Schule ist unsere Kollegin Andrea Kadelbach.

 

Führungen durch die Schule

  • Sie kommen zu einer Führung in unsere Schule. Jeweils dienstags können wir Ihnen die unten aufgeführten Termine anbieten. Die Führungen beginnen in der Regel um 10.00 Uhr und enden spätestens um 13.30Uhr.
  • Wir führen Sie durch die Schule und erläutern Ihnen das pädagogische und räumliche Konzept der HLS in seinen Grundzügen. Offene Türen und arbeitende Schüler in den Schülertreffs vermitteln Ihnen dabei einen Eindruck von der  Schulwirklichkeit. Dabei ergeben sich Gelegenheiten, mit Schülern Gespräche zu führen. Ein Abschlussgespräch rundet den Eindruck ab und ermöglicht uns, auf ihre Fragen zu antworten und verschiedene Themenkomplexe näher zu erläutern. Unterlagen zum Konzept und zur pädagogischen Praxis bekommen Sie von uns zusätzlich.
  • Führungen sollten frühzeitig angefragt werden – wir planen in der Regel sehr lange im Voraus und die Anzahl der möglichen Termine ist beschränkt. Wir freuen uns über die stark gewachsene Nachfrage von Besuchern und über Ihr Interesse. Doch müssen wir darauf achten, Schüler/innen und Kolleg/innen nicht über Gebühr zu strapazieren. 

Für dies Programm erwarten wir einen Unkostenbeitrag von 10,- € pro Person. Dieser wird verwendet für den Erwerb besonderer Unterrichtsmaterialien und für die Fortbildung des Kollegiums innerhalb der Schule. Einen Kostenbeleg/eine Teilnahmebestätigung stellen wir auf Wunsch aus. Als Versuchsschule des Landes Hessen gehört die Beratung hessischer Schulen zu unserem Versuchsschulauftrag, so dass wir bei Besuchern hessischer Schulen lediglich auf eine Spende hoffen.

  • Führungen sind besonders gedacht für Gruppen, die mit größerer Teilnehmerzahl kommen und sich einen Eindruck über unsere Schule und unser Konzept verschaffen wollen.

Hospitationsbesuche

  • Sie kommen zu einer Hospitation. Wir laden Sie ein, um 8:15 Uhr in unserer Schule zu sein. Besuchstage für Hospitationen werden freitags angeboten. Wir führen Sie durch die Schule und erläutern Ihnen das pädagogische und räumliche Konzept der HLS in seinen Grundzügen. Eine zweistündige Hospitation schließt sich an und soll Ihnen einen Eindruck von Unterrichtspraxis und Schulwirklichkeit vermitteln. Ein Abschlussgespräch rundet den Eindruck ab und ermöglicht uns, Ihre Eindrücke und Beobachtungen zu evaluieren und auf ihre Fragen zu antworten. Das Gespräch endet gegen 13:30 Uhr. Materialien und Unterlagen zum Konzept und zur pädagogischen Praxis bekommen Sie von uns zusätzlich.
  • Hospitationen sollten frühzeitig angefragt werden – im Moment planen wir ca. 6-8 Monate im Voraus und die Anzahl der möglichen Hospitationstermine ist beschränkt. Wir freuen uns über die stark gewachsene Nachfrage von Besuchern und über Ihr Interesse. Doch müssen wir darauf achten, Schüler/innen und Kolleg/innen nicht über Gebühr zu strapazieren. Für dieses Programm erwarten wir einen Unkostenbeitrag von 15,- € pro Person. Einen Kostenbeleg/eine Teilnahmebestätigung stellen wir auf Wunsch aus. Als Versuchsschule des Landes Hessen gehört die Beratung hessischer Schulen zu unserem Versuchsschulauftrag, so dass wir bei Besuchern hessischer Schulen lediglich auf eine Spende hoffen.
  • Hospitationen sind besonders gedacht für Lehrergruppen, die nach Anregungen für die Umgestaltung ihrer Schule suchen. In der Regel setzen sich die Hospitationsgruppen aus ca. 15 Teilnehmern verschiedener Einrichtungen zusammen.