3. Fachtag der Hessischen Versuchsschulen

3. Fachtag der Hessischen Versuchsschulen

Unter der Überschrift „Lernprozesse effektiv gestalten: Erfolgreiche Binnendifferenzierung in der Praxis“ trafen sich hessische Lehrerinnen und Lehrer an der Heinrich-Schütz-Schule in Kassel am 23.Februar.

In Kooperation mit dem Hessischen Kultusministerium organisierten die Schulleitungen der Reformschule Kassel, der Offenen Schule Kassel-Waldau, der Steinwaldschule Neuenkirchen sowie der Helene-Lange-Schule bereits zum dritten Mal einen informativen und unterhaltsamen Arbeitssamstag, der auch dieses Mal wieder eine Vielzahl von Angeboten, Konzepten, Informationen und Denkanstößen mit einem gut strukturierten Programm erfolgreich umsetzte.

Nach der Begrüßung durch den Ltd. Ministerialrat Christopher Textor und seiner Referentin, Regierungsdirektorin Monika Roth, leitete Prof. Dr. Eckhard Klieme vom Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation diesen Fachtag mit einem Impuls-Vortrag ein: „Guter Unterricht= Individualisierter Unterricht?“

Nach einer sich anschließenden Diskussion, moderiert von der Stellvertretenden Schulleiterin der Helene-Lange-Schule, Carmen Bietz, und einem stärkenden Mittagessen, bereitgestellt vom Förderverein der Heinrich-Schütz-Schule, gingen die Kolleginnen und Kollegen verschiedenen Fragen zum Thema „Binnendifferenzierung“ in 16 verschiedenen Workshops nach.

Seitens der Helene-Lange-Schule boten Johanna Klippel, Tarek Aichah, Felix Weichsel und Mike Zergiebel gut besuchte Workshops an. 

Gut vertreten war unsere Schule auch auf dem bunten „Markt“ im Eingangsbereich des Veranstaltungsortes. Dank Elisa Bruchhäuser und Noah Keitz von den Hela-Experts und ihrer Lehrerin Andrea Kadelbach, konnten sich interessierte Teilnehmende über unser Schulkonzept informieren. 

In einem Abschlussplenum beschrieb Eckhard Klieme seine positiven Eindrücke aus den Workshops und äußerte sich beeindruckt über die erkennbare Kompetenz der beteiligten Kolleginnen und Kollegen, differenzierte, schülergesteuerte Arbeitsformen zu entwickeln und anzuwenden. 

Einmal mehr bildete sich für alle Anwesenden ab: Die hessischen Versuchsschulen leisten wertvolleArbeit- auch als sinnvolle Investition in die Zukunft!

 

Frank Schulze

Impressionen vom Fachtag finden Sie hier!